• Lobster dinner at Mystic Seaport, Connecticut
    Lobster dinner at Mystic Seaport
    Mystic, Connecticut

Neuengland für Feinschmecker (Südliche Tour)

Neuengland für Genießer: Connecticut, Rhode Island, Massachusetts

Schauen Sie ebenfalls: Neuengland für Feinschmecker (Nördliche Tour)


Wenn es ums Essen geht, ist Neuengland multikulti. Von Blaubeeren, Cranberries und Hummer gibt es hier Genuss pur. Auch die Venusmuscheln, die für den Neuengland typischen Clam Chowder (Muschel-Creme-Suppe) verwendet werden sind hier zu finden. Fans von Süßem werden begeistert sein von den Ahornsirup-Produkten und selbst gemachtem Eis.

  1. Norwalk, Connecticut: Oyster Festival
    Norwalk ist die Heimat der Tallmadge Brothers, Amerikas größter Austern Fabrik, die in zig Tausenden Quadratmetern von Austernbänken die schmackhaften Muscheln in den Gewässern des Long Island Sounds züchten. Einmal im Jahr im September findet hierzu ein großes Fest statt.
  2. Westport, Connecticut: Paul Newman`s Own
    Der Filmstar mit den blauen Augen war Einwohner Connecticuts und Teil der Neuengland Lebensmittelbranche. 1982 eröffnete er den Lebensmittelladen “Newman’s Own” und 11 Jahre danach “Newman’s Own Organic” in denen er nur Bio-Lebensmittel anbietet.
  3. New Haven, Connecticut: Hamburger und Pizza
    Hamburger und Pizza, das ultimative Studentenessen, wurden in der Yale Universität erfunden. Louis Lassen erfand den Burger 1895: er tat gegrilltes Fleisch zwischen zwei Toastscheiben. 1925 verkaufte der italienische Immigrant Frank Pepe als erster “Tomatenkuchen” in einem Imbisswagen.
  4. Coventry, Connecticut: Kräuterhof
    Alles was Sie schon immer über Kräuter wissen wollten, erfahren Sie auf dem Kräuterhof „Caprilands“, der von Adelma Grenier Simmons ins Leben gerufen wurde. Es gibt hier verschiedene Kräuter-Gärten die Köchen, Bräuten und sogar Shakespeare gewidmet sind.
  5. Groton, Connecticut: Neuengland “Diners”
    Das amerikanische Diner wurde in Providence, Rhode Island im Jahre 1872 geboren, jedoch gab es die meisten in Worcester, Massachusetts. In Groton steht eins der historischen Diners: Norm’s on Bridge Street. Aber auch in Wells/Maine und Jiggers/Rhode Island stehen weitere historische Diners. Besonders gut sind hier die Pancakes und Burger sowie die Pies.
  6. Rhode Islands Umgangssprache
    Rhode Island hat seine eigene Sprache für bestimmtes Essen: Milchshakes heißen “cabinets”, Pancakes sind “jonnycakes” und Venusmuscheln, die sonst “clams” heißen, werden hier “steamers” genannt.
  7. Providence, Rhode Island: “Foodie city”
    Das “College of Culinary Arts” in der berühmten Johnson & Wales Universität in Providence lernt große Köche an. Federal Hill ist der italienische Stadtteil, in dem viele italienische Restaurants, Bäckereien und Läden zu finden sind.
  8. Little Compton, Rhode Island: Sakonnet Weingut
    An der Südküste Neuenglands gedeihen die Chardonnay Trauben auf den Weinbergen. Das 1975 gegründete Sakonnet Weingut produziert 30.000 Kisten pro Jahr. Außerdem werden hier weitere preisgekrönte Weine und Sekt hergestellt.
  9. Cape Cod und Provincetown, Massachusetts: Süße Austern
    Wellfleet Harbor am Ende des Capes ist bekannt für seine süßen Austern seit Samuel de Champlain über sie in 1606 schrieb. Die Portugiesen kamen um frischen Kabeljau am Cape zu fangen und auch heute noch wird in den Bäckereien von Provincetown “Portuguese sweet bread” angeboten.
  10. Harwich, Massachusetts: Cranberries
    Die Vitamin C reiche Beere wird nahe und auf Cape Cod angebaut. Fans sollten im September das Cranberry Harvest Festival in Harwich besuchen. Eine Parade, eine Kunstausstellung, Musik und ein Feuerwerk begleiten das Fest rund um die Cranberry, die seit 120 Jahren dort angebaut wurde und ein wichtiger Bestandteil des Thanksgiving Dinner ist.
  11. Boston, Massachusetts: `Little Italy`
    Das authentischste “Little Italy” in den USA befindet sich wohl in Boston’s North End. Hier sind neben italienischen Gemüseläden und Cafés auch Panetterias (Bäckereien), Paticcerias (Konditoreien) und Delikatessenläden zu finden. Daneben gibt es “China Town” in Boston, das als 3. größtes Amerikas gilt und wo es auch thailändische und vietnamesische Restaurants gibt.
  12. Boston, Massachusetts: Alt und neu
    Das 175 Jahre alte Restaurant Durgin-Park ist eines derjenigen das noch traditionelle Neuengland-Gerichte anbietet, so wie “Boston baked beans”, “brown bread” und “Indian pudding”. Daneben gibt es eine Vielzahl an Restaurants mit moderner Küche.

Schauen Sie ebenfalls: Neuengland für Feinschmecker (Nördliche Tour)