• Commonwealth Avenue, Boston, Massachusetts
    Newbury Street in winter
    Boston, Massachusetts

Bostons Stadtviertel

Wie alle großen Städte besitzt auch Boston zahlreiche Viertel und Gemeinden, die alle ihren eigenen Charakter haben und einen Besuch wert sind. Hier stellen wir einige der schönsten Viertel vor:


Boston Harbor (Credit-Tim Grafft-MOTT) - 300 dpi

Downtown ist das Herz der Stadt. Hier finden Sie das Bankenviertel und den Hafen, sowie Geschäfte, Restaurants und Theater. Hier ist auch die Heimat der wichtigsten historischen Sehenswürdigkeiten, darunter die Faneuil Hall, die schon seit langem den Spitznamen “Die Wiege der Freiheit” trägt.


Boston Public Garden in spring-Tim Grafft-MOTT

Im Gegensatz dazu bietet der Boston Common, Amerikas erster öffentlicher Park aus dem Jahr 1634, viele Hektar an Grünfläche und den Boston Public Garden mit seinen 130 Jahre alten Schwanenbooten, Spazierwegen und vielen schönen Sitzgelegenheiten.

 


Carousel-on-the-Boston-Greenway - Boston, Massachusetts - Credit-Tim Grafft-MOTT

Noch mehr Freifläche hat die Innenstadt von Boston in den letzten Jahren durch die Eröffnung des Rose Fitzgerald Kennedy Greenway bekommen, wo sich ursprünglich eine Schnellstraße befand, die nun unterirdisch verläuft. Dieser neue Stadtpark bietet Erholung auf rund 10 Hektar, außerdem Konzerte, Picknickveranstaltungen und ein Karussell.


Halloween on Acorn Street, Beacon Hill, Boston - credit MOTT

Boston verfügt außerdem über solch elegant anmutende Nachbarschaften wie Beacon Hill mit seinen gepflasterten Straßen, Gaslampen und beeindruckenden Stadthäusern. Im oberen Teil des Viertels liegt das State House mit seiner goldenen Kuppel, im unteren Teil ist die Charles Street gesäumt mit Antiquitätenläden, Boutiquen und Restaurants.


Copley Square, Boston

Das heutige Back Bay war ursprünglich eine Bucht. Im 19. Jahrhundert wurde dieser Stadtteil mit stilvollen Boulevards wie der Commonwealth Avenue durch eine Landgewinnungsmaßnahme erschlossen. Die Boylston und Newbury Street sind insbesondere für ihr Shoppingangebot bekannt. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen die historische Trinity Church, die imposante Boston Public Library und das John Hancock Tower and Prudential Center. Zudem gibt es viele tolle Restaurants und Hotels in dieser Gegend.


Fenway Park - Boston, Massachusetts - credit-Discover New England

Das Fenway/Kenmore Viertel zieht zwei Arten von Enthusiasten an. Baseball-Fans werden beim Namen Fenway aufhorchen; dort ist das älteste Baseball Stadion, Fenway Park, beheimatet. Aber nicht nur die Red Sox locken die Besucher an. Die 110 Jahre alte Symphony Hall lädt zu Konzerten eines der weltweit besten Orchester ein und im MFA (Museum of Fine Arts Boston) und Isabella Stewart Gardner Museum ist bedeutende Kunst ausgestellt.


Harrison Avenue, South End, Boston

Ganz in der Nähe des Stadtzentrums liegt South End, eines der trendigsten Viertel von Boston, mit typisch viktorianischen Brownstone Häusern, hervorragenden Restaurants, einer blühenden Kunstszene und einer lebendigen Gay Community.

 


Seaport District - ICA, Boston, Massachusetts (credit-Tim Grafft)

Nicht verpassen sollte man den neuen Seaport District mit vier neuen Hotels und erstklassigen Restaurants, sowie dem Institute of Contemporary Art. Diese Gegend gehört zum Boston Harborwalk, der von Charlestown durch North End (der italienische Teil der Stadt …perfekt für einen Zwischenstopp mit Pasta) vorbei am Seaport bis nach South Boston Dorchester verläuft.


USS Constitution, Charlestown - Timothy Grafft-MOTT

Unmittelbar nördlich der Innenstadt liegt auf einer Halbinsel Charlestown. Umgeben vom Mystic River und dem Boston Harbor ist hier die Heimat der USS Constitution, des Charlestown Navy Yard und des Bunker Hill Monument. Die wachsende Beliebtheit dieses Viertels erklärt sich durch den Zustrom junger Berufstätiger und durch die angesagten Restaurants, die sowohl am Wasser als auch auf der Main und Warren Street zu finden sind.


Charles River - Cambridge, Massachusetts (Cambridge Chamber of Commerce)

Auf der anderen Seite des Charles River liegt Cambridge, Heimat der beiden weltbekannten Universitäten Harvard und MIT (Massachusetts Institute of Technology). Obwohl es eine eigene Stadt ist, wird Cambridge oft auch das „linke Ufer“ von Boston genannt. Die Bewohner sind liberal eingestellt, der Lebensstil ist unkonventionell. Cambridges 5 km lange Hauptstraße, die Massachusetts Avenue, hat alles, was man sich wünschen kann: Boutiquen, Modegeschäfte, Restaurants, Cafés und Kneipen.

Der in der Nähe des MIT gelegene Central Square ist voller Leben; mit einem großen Angebot musikalischer Darbietungen in den lokalen Clubs.

Auf dem Harvard Square werden Sie an jeder Ecke von Straßenkünstlern begrüßt und es gibt zahlreiche Buchhandlungen. Nehmen Sie an einer kostenlosen Führung über den Harvard Campus oder an einer der unterhaltsamen “Hahvahd” tours teil und besuchen Sie die eindrucksvollen Museen der Universität. Schlendern Sie durch die Gassen der Stadt, um ihre 370-jährige Geschichte zu erleben.


Weitere Informationen: